Bhutan 1996

Bhutan war wieder ein Land, in dem Friede und Harmonie in der Luft lagen. In den Wäldern hingen die Flechten von den Bäumen herab … ein Märchenwald, in dem keine Feen und Elfen lebten, sondern Yaks. Flechten wachsen nur, wo die Luft noch intakt ist, habe ich später gelesen.

Viele bereisen von Sikkim aus nur den Westen des Landes. Meine Reise ging quer durch, von West nach Ost. Landschaft, Klöster, Klosterfeste und ein vom Tourismus unverdorbenes Land erwarten den Besucher. Zu viel Ansprüche an den Komfort und das Essen durfte man allerdings nicht stellen.

Die Route: Kathmandu – Paro – Timphu – Punaka – Tongsa – Jakar – Mongar – Taschigang – Samdrup-Jonkhar – Delhi.

Hier wird ein Wanderaltar aufgebaut

            
            
          
      

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.